Nutzung des Zertifizierungszeichens

Mit der Nutzung des ENplus-Zeichens ergeben sich für den Pelletproduzenten Pflichten, aber auch verschiedene Vorteile. Hier erfahren Sie, was zu berücksichtigen ist. 

Pellethersteller können das Qualitätszeichen ENplus für die jeweilige Qualitätsklasse zur Kennzeichnung ihrer Produkte und zu Werbezwecken einsetzen. Das Zeichen darf ausschliesslich in direkter Verbindung mit dem zertifizierten Produkt verwendet werden. 

Zertifikatnehmer, die zertifizierte und nicht zertifizierte Ware herstellen, müssen den Eindruck ausschliessen, dass die gesamte Produktionsmenge zertifiziert sei. Deshalb darf das Zertifizierungszeichen nur auf Rechnungen für tatsächlich zertifizierte Ware aufgeführt werden. Bei Rechnungen mit ENplus-zertifizierten und nicht ENplus-zertifizierten Pellets müssen zertifizierte Pellets separat ausgewiesen werden. 

Das Zertifikat ist mit der individuellen ENplus-Identifikationsnummer des Unternehmens verknüpft. Eine Nutzung des Zeichens ohne Angabe dieser Nummer ist nur mit Genehmigung der nationalen Zeichenvergabestelle möglich.


Kennzeichnung 

  • Das Zertifizierungszeichen muss mindestens 15 mm hoch sein. Dazu gehört die Identifikationsnummer des Zertifikatnehmers. Sie muss in unmittelbarer Nähe des Zeichens abgebildet werden.
  • Die Höhe der Ziffern der Identifikationsnummer darf nicht weniger als zehn Prozent der Höhe des Zeichens ENplus betragen. Die Zifferngrösse muss mindestens 1,5 mm (Arial Schriftgrösse 10) hoch sein. 
  • Das Zeichen muss in der im ENplus-Handbuch aufgeführten Farbskalierung dargestellt werden.
  • Für die Identifikationsnummer ist die Schriftart Arial in der Farbe schwarz zu verwenden. 

Jede Verkaufseinheit nach diesem System zertifizierter Pellets muss mit folgenden Angaben gekennzeichnet sein:

  • «Holzpellets», mit einer entsprechenden Qualitätsklasse (ENplus-A1, ENplus-A2, EN-B) 
  • Zertifizierungszeichen für Sackware obligatorisch 
  • Zertifikat-Identifikationsnummer 
  • Masse (in kg oder t) Durchmesser (6 mm oder 8 mm) 
  • Trocken lagern 
  • Verwendung nur in zugelassenen und geeigneten Feuerstätten 
  • Bei loser Ware: Kennzeichen des Lieferfahrzeuges